Yonimassage

In der alten indischen Sprache, dem Sanskrit, bedeutet Yoni „Ursprung des Lebens“ und bezeichnet den weiblichen Intimbereich, den Schoßraum der Frau.

Die Yoni Massage bietet den Frauen die Möglichkeit sowohl Ihre äußeren als auch Ihre inneren intimen Gebiete in aller Ruhe zu erkunden und kennenzulernen.

 

Im Rahmen eines tantrischen Massagerituals sind die Frauen eingeladen, Ihre Sinnlichkeit und Sexualität unabhängig von einem Partner/einer Partnerin zu erleben und zu genießen.

Achtsame und wertschätzende Berührungen erinnern sich daran, wie wunderschön die Frauen sind und wie vielfältig Ihre intimen Empfindungen sein können. Es gibt nichts zu erreichen. Sie haben alle Zeit, Sich ganz auf Sich und Ihre Yoni einzulassen.

Mit zunehmender Aufmerksamkeit und Präsenz für Ihren Schoß können Sie ihn als eigenen Tempel entdecken, den Sie selbst verehrn und achten.

Vielleicht geht es dabei um liebevolle Zuwendung und Verehrung ihrer Einzigartigkeit. Oder sie möchte in ihren Grenzen (endlich) gesehen und respektiert werden, damit sich die Lust am Forschen und Genießen willkommen fühlt.

Die Yonimassage kann sich sehr tief berühren. Festgehaltene Emotionen können ins Fließen kommen und bisher empfindungslose Bereiche zu neuem Leben erwachen.

Auf der Reise zur Quelle Ihres Frau-Seins, können sich Ihnen ungeahnte Dimensionen Ihrer weiblichen Kraft, Lust, Verletzung und inneren Weisheit öffnen.


Rat

das foldenge Artikel lesen
« 7 wichtigen Fragen vor ein Yoni Ritual »

Ablauf

Die Yonimassage wird auf einem Futon mit warmem Öl durchgeführt. Die 2 Protagonisten (Masseur und Frau) sind nackt, auf einen Aufruf zu Schuldlosigkeit, Verletzlichkeit und Einfachheit.

Die Massage erfordert eine volle Körperpräsenz des Masseurs, eine mentale Stille sowie eine Abwesenheit von Absicht und Angst. Die Hände hören zu und antworten den Körper der Frau.

Was meine Tantramassagen betrifft:
der Masseur ist nackt, die Frau, die massiert wird, ist nackt, beide tragen einen Longhi am Anfang,
die Massage gehört zu einem tantrischen Ritual,
 die ganze Yoni wird berührt, sowohl die äußeren als auch die inneren intimen Bereiche,
 weder eine sexuelle Beziehung noch Masturbation sind zulässig.

Gastrückmeldungen

2019/06/27 – Eva

"Die Yoni war wie ein Teil von meinem restlichen Körper bei der Sitzung und ich habe nicht das Gefühl gehabt, das die Yoni von dem Rest meines Körpers getrennt war. Es gab tatsächlich keine sexuelle Absicht bei der Berührung der Yonizone. Dazu sind wunderbaren Vibrationen durch mein Körper ... Lire la suite

Die Yoni Massage ist weder eine sexuelle Leistung noch ähnelt sie in keiner Weise der Prostitution.