Über mich

Als Halbnomaden reise ich durch Frankreich und Europa, um Frauen und Männer, die wünschen, sich in Richtung Echtheit und Autonomie zu entwickeln, zu begegnen. Dank Geübtheiten wie Coaching, Neoshamanismus und Tantra, zu denen ich meine eigene Färbung bringe.

Bei meinen ehemaligen vierziegen Jahren habe ich ein Ingenieur aus Kunststoffkunde Diploma absolviert und bei dem faszinierenden Automobilindustrie fast 10 Jahre lang zügig gearbeitet. Dann bin ich Selbständiger geworden und ich 4 Jahre lang verschiedene Bereiche und Berufe erkundet habe. Unter ihnen war der Wellnessbereich. Nicht so rosa wie erwartet. Diese Stufe bracht mich trotzdem nach den nächsten Stufen, die meine Lust geweckt haben, andere Lebensphilosophie zu initieren : Nomadentum, Shamanismus, Taoïsmus und Tantrismus…

Um mehr zu wissen, das folgende Artikel auf französisch lesen
« Interview d’Eric LAFONTAINE par Méditation France »

Tantra hat mich sofort gefreut und ich es zähme alltäglich mit Freude und Aufblühen ! Mein tantrischer Weg wurde von meinen Begegnungen, Seminare und Lesungen von Büecher unter die Meistern Daniel ODIER und Eric BARET, ohne Osho zu vergessen, stark beeinfluesst . Und ich entdecke jetzt die heiligen und alten Texten.

Mein Lebensrythmus hat sich stark verzögert und ich geniesse die Langsamkeit und die Vibration. Ich habe auch angefangen, Yoga mit Freude zu treiben.

Tantra hat meine unterstützte Beziehung bei den Frauen verwandelt und verstärkt. Ich bin Begleiter zu ihrem Aufblühen dank einem tantrischen Weg geworden.

So ist « Un tantra à Paris » im 2013 gegründet worden, um die Frauen der ganzen Welt in Paris zunächst zu ihrem Aufblühen zu begleiten. Danach die Männer. In einem ganzheitlichen Ansatz, wird die Gesamtheit ihres Seins integriert (Körper, Psyche, Emotionen, Spiritual). Zuletzt begleite ich auch das Erwachen des Paars.

Ich wünsche dadurch die Qualität und die Essenz des tantrischen traditionellen Lehren behalten und an unsere tägliches zeitgemässes Leben anpassen.

Treffen wir uns !

Eric